Friday, 28.11.14
home Eifel Aktivurlaub Vulkaneifel Eifel Nationalpark Golfurlaub in der Eifel
Informationen zur Eifel
Lage der Eifel
Eifelregionen
Vulkaneifel
Klima Eifel
weitere Informationen ...
Urlaub in der Eifel
Bauernhofurlaub Eifel
Wellnessurlaub Eifel
Familienurlaub Eifel
Aktivurlaub Eifel
weiteres Urlaub ...
Städte der Eifel
Gerolstein
Monschau
Aachen
Mayen
weitere Städte ...
Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele Eifel
Schlösser & Burgen Eifel
Museen in der Eifel
Nationalpark Eifel
Eifelquerbahn
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Aktivitäten Eifel
Motorradparadies Eifel
Reiten in der Eifel
Flugsport Eifel
Golfen Eifel
weitere Aktivitäten ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Gerolstein

Gerolstein



Gerolstein ist eine ca. 7 500 Einwohner zählende Gemeinde im Herzen der Eifel. Die Geschichte der Stadt an der Kyll reicht bis in die Steinzeit zurück, da die Region nachweislich schon in der Bronzezeit von Kelten besiedelt wurde. Aus der Zeit Römer sind noch heute Reste von Tempeln und Häusern zu sehen.



Der Name Gerolstein ist jedoch erst viele Jahrhunderte später, im Jahre 1115 bei dem Bau der Löwenburg, damals als Gerhardstein, in Erscheinung getreten. Im Jahre 1337 wurden Gerolstein dann die Stadtrechte verliehen.

Im zweiten Weltkrieg erlebte Gerolstein dann aufgrund seiner strategischen Laden im äußersten Westen Deutschlands einen erheblichen Rückschlag durch die starke Bombardierung. Doch in den kommenden Jahren wurde die Stadt wieder aufgebaut und erhielt 1953 ihre Stadtrechte wieder.

Berühmt ist die Stadt vor allem aufgrund ihrer Mineralwasserindustrie. Schon die Kelten und Römer füllten sich an den Mineralquellen Wasser ab und nutzen es entweder zum eigenen Gebrauch oder tauschten bzw. verkauften es weiter. Auch heute noch trägt die Mineralwasserindustrie weitgehend zur Wirtschaftskraft der Stadt bei.

Rund um die Stadt in der Vulkaneifel gibt es zahlreiche Ausflugsziele. Eines von ihnen ist die Löwenburg. Sie wurde 1115 unter Gerhard von Blankenheim erbaut und im laufe der Jahrhunderte stets erweitert. So wurde die Anlage beispielsweise im 13. Jahrhundert zur Wehrburg erweitert und erhielt um 1420 zwei Kapellen.

Eine weitere Burg in der Region ist die Burg Lissingen, welche sich im gleichnamigen Ortsteil befindet. Die ehemalige Wasserburg liegt an Kyll und wurde im 13. Jahrhundert erbeut und ist bis heute weitestgehend unbeschadet geblieben. In der Unterburg der Anlage werden heute viele Veranstaltungen aufgeführt und feste gefeiert. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Erlöserkirche aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts, das Naturkunde- sowie das Kreisheimatmuseum, die Mühlensteinhöhlen/ Eishöhlen bei Roth, etwas außerhalb Gerolsteins und das Buchenloch, eine Höhle aus der Steinzeit.



Das könnte Sie auch interessieren:
Koblenz

Koblenz

Koblenz Die kreisfreie Stadt Koblenz liegt im nördlichen Teil Rheinland-Pfalz und hat etwa 106 00 Einwohner. Umgeben ist Koblenz im Süden vom Hunsrück und im Westen von den Ausläufern der Eifel sowie ...
Köln

Köln

Köln Köln, eine Großstadt mit etwa 990 000 Einwohnern, liegt im südlichen Nordrhein-Westfalen am äußerten nördlichen Rand der Eifel. Im Mittelalter war Köln sogar die größte Stadt Deutschlands. Die ...
Urlaub Eifel