Saturday, 21.07.18
home Eifel Aktivurlaub Vulkaneifel Eifel Nationalpark Golfurlaub in der Eifel
Informationen zur Eifel
Lage der Eifel
Eifelregionen
Vulkaneifel
Klima Eifel
weitere Informationen ...
Urlaub in der Eifel
Bauernhofurlaub Eifel
Wellnessurlaub Eifel
Familienurlaub Eifel
Aktivurlaub Eifel
weiteres Urlaub ...
Städte der Eifel
Gerolstein
Monschau
Aachen
Mayen
weitere Städte ...
Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele Eifel
Schlösser & Burgen Eifel
Museen in der Eifel
Nationalpark Eifel
Eifelquerbahn
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Aktivitäten Eifel
Motorradparadies Eifel
Reiten in der Eifel
Flugsport Eifel
Golfen Eifel
weitere Aktivitäten ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Nationalpark Eifel

Nationalpark Eifel



Der Nationalpark Eifel erstreckt sich über eine Fläche von etwa 11 00 ha und liegt inmitten der Eifel. Er zieht alltäglich zahlreiche Besucher durch seine Vielfalt in den Bann. Lassen sie sich von den wunderschönen Tälern, den drei großen Stauseen, den dunklen Wäldern und den einheimischen Tieren beeindrucken. Der Nationalpark liegt im Süden Nordrhein-Westfalens, etwa 65 km von Köln und 115 km von Trier entfernt, nahe der Grenze zu den Niederlanden, Belgien und Luxemburg.



Der Nationalpark besitzt eine einzigartige Vielfalt an Pflanzen und Tierarten. Des Weiteren gibt es eine einmalige Moorlandschaft sowie trockene und feuchte Heide. Der Nationalpark liegt auf einer Höhe von 200 bis 600 m und ist vor allem von der in Hohen Venn in Belgien entspringenden Rur und ihren kleinen Nebenflüssen, sowie anderen Bächen geprägt. Aufgabe des Nationalparks Eifel ist es in erster Linie die facettenreiche Flora und Fauna zu schützen.

Auch heimische Tiere wie die Wildkatze, verschiedene Hirscharten, Amphibien wie der Feuersalamander und diverse Krötenarten sowie der Schwarzstorch und sollen in ihrem Lebensraum geschützt werden und sich in ihrem Bestand vermehren. Um die Natur besser kennen und schätzen zu lernen gibt es neben verschiedene Infomaterialien auch die Möglichkeit an einer Führung mit einem Waldführer teilzunehmen. Dieser wird ihnen detaillierte Informationen über die Tiere, Pflanzen und die geologischen Besonderheiten des Parks, mit seinem Tonschiefer- und Sandsteinboden geben.

Auch die regelmäßig stattfindenden Rangertouren sind ein wahres Erlebnis, welches ihnen die Einzigartigkeit der heimischen Pflanzen- und Tierwelt nahe bringt. Wer sich lieber alleine oder mit lieben Freunden oder Verwandten auf den Weg machte möchte kann entlang einer der neun Themen Touren wandern. Besonders toll ist auch das Angebot für Kinder und Jugendliche. Diese können während eines Sommercamps oder spezieller Familientage viel über die Wildnis erfahren und bei zahlreichen Mitmachaktionen auch selbst zum Forscher und Entdecker werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Eifelquerbahn

Eifelquerbahn

Eifelquerbahn Wer das Herzen der Eifel, die Vulkaneifel, kennen lernen möchte, hat bei einer Fahrt mit der nostalgischen Eifelquerbahn die Möglichkeit dazu. Der urige rote Schienenbus fährt auf einer ...
Museen der Eifel

Museen der Eifel

Museen der Eifel Im Alten Rathaus Gerolstein, welches im Jahre 1710 erbaut wurde, befindet sich heute über drei Stockwerke verteilt ein Naturkundemuseum. 1987 öffnete das Museum mit den Abteilungen ...
Urlaub Eifel