Saturday, 23.03.19
home Eifel Aktivurlaub Vulkaneifel Eifel Nationalpark Golfurlaub in der Eifel
Informationen zur Eifel
Lage der Eifel
Eifelregionen
Vulkaneifel
Klima Eifel
weitere Informationen ...
Urlaub in der Eifel
Bauernhofurlaub Eifel
Wellnessurlaub Eifel
Familienurlaub Eifel
Aktivurlaub Eifel
weiteres Urlaub ...
Städte der Eifel
Gerolstein
Monschau
Aachen
Mayen
weitere Städte ...
Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele Eifel
Schlösser & Burgen Eifel
Museen in der Eifel
Nationalpark Eifel
Eifelquerbahn
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Aktivitäten Eifel
Motorradparadies Eifel
Reiten in der Eifel
Flugsport Eifel
Golfen Eifel
weitere Aktivitäten ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Trier

Trier



Die Stadt Trier, wunderschön gelegen am südlichen Rand der Eifel, im Moseltal, umringt von Wäldern und Weinbergen, ist Deutschlands älteste Stadt und wurde schon vor mehr als 2 000 Jahren von den Römern als Stadt anerkannt. Aus der Zeit der Römer stammen auch einige, noch heute gut erhaltene Bauwerke wie die Porta Nigra, das Wahrzeichen der Stadt, die Liebfrauenkirche, das Amphitheater sowie die Römerbrücke. Die UNESCO erklärte 1986 eine Vielzahl der einzigartigen Kunstbauten zum Weltkulturerbe und unterstreicht damit ihre große Bedeutung.



Die Porta Nigra wurde schon um das Jahr 180 n. Chr. von den Römern als Stadttor erbaut und dient noch heute als nördlicher Zugang in die Stadt. Auch das Amphitheater stammt aus der Zeit kurz n. Chr.. Das Theater fasste damals etwa 20 000 Menschen und war Teil der römischen Stadtmauer. Heutzutage werden an dem historischen Ort Deutschlands größte Römerspielen ausgetragen, bei denen u. a. Gladiatorenkämpfen nachgespielt werden.

Auch die Kaisertherme, die Viehmarkttherme und die Barbarentherme, von denen heute leider nur noch Ruinen übrig sind, wurden schon von den Römern als Badeanlagen genutzt.

Neben den Bauwerken der Römer gibt es jedoch noch zahlreiche andere Kunstwerke und Gebäude, welche das Gesicht der Stadt prägen.

So steht der älteste Dom Deutschlands in Trier. Der Kern des heutigen Doms, eine Kirche mit vier Basiliken, wurde schon um das 340 n. Chr. erbaute. In den folgenden Jahren musste sich der Dom jedoch vielen Um- und Ausbauaktionen unterziehen und wurde letztmalig zwischen den Jahren 1960 und 1974 restauriert.

Auch die Liebfrauenkirche, eine Kirche im frühgotischen Stil aus dem Anfang des 13. Jahrhundert, welche mit dem Kreuzgang des Doms verbunden ist, ist einen besuch wert. Wer sich während der Besichtigung der vielen Bauwerke eine kleine Pause gönnen möchte kann dies auf dem gemütlichen Hauptmarkt der Stadt tun, welcher im historischen Stadtkern der Stadt liegt. Weitere Sehenswürdigkeiten Triers sind die antike Konstantinbasilika, die Römerbrücke, die mittelalterliche Benediktinerabtei St. Matthias, die Mariensäule sowie die spätbarocke Kirche St. Pauli.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aachen

Aachen

Aachen Die geschichtsträchtige Stadt Aachen ist mit etwa 255 000 Einwohnern die westlichste Großstadt Deutschlands. Die Stadt liegt am Rande der Nordeifel, im Dreiländereck ...
Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler Bad Neuenahr-Ahrweiler ist eine wunderschön im Norden Rheinland-Pfalz gelegene Gemeinde mit ca.27 500 Einwohnern. Umringt von Bergen und Weinhügeln liegt die Stadt im Ahrtal. ...
Urlaub Eifel